Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport 

Die Aufgaben des Ministeriums für öffentlichen Dienst und Sport

Öffentlicher Dienst

Aufgabe der Sektion Öffentlicher Dienst ist es, eine moderne Verwaltungssteuerung sicherzustellen. Mit der Entwicklung und Umsetzung der dafür notwendigen Rahmenbedingungen wird eine effiziente Verwaltung mit gut ausgebildeten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gewährleistet.

Zu den Kernaufgaben der Sektion gehören die Gestaltung des Dienstrechts des Bundes, Aus- und Fortbildung, Unterstützung der Ressorts in der strategischen und operativen Personalentwicklung, Sicherstellung der Personalsteuerung bis zur Gewährleistung eines effizienten Personaleinsatzes und die wirkungsorientierte Verwaltungssteuerung.

Sport

Sport ist ein wesentlicher Bestandteil im Leben der Österreicherinnen und Österreicher. Er begeistert Tag für Tag Millionen Menschen in diesem Land. Um Österreich als Sportnation zu etablieren, ist es wichtig, die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen und damit die erforderliche finanzielle und organisatorische Unterstützung sicherzustellen. Während die verfassungsrechtlichen Kompetenzen bei den Bundesländern liegen, nimmt der Bund im Sportbereich in erster Linie eine Förderkompetenz wahr. Aufgabe der Sektion Sport ist die Förderung der gesellschafts-, sozial- und gesundheitspolitischen Funktion des Sports, der Sportvereine und Sportverbände. 

Die konkreten Aufgaben sind im Bundesministeriengesetz geregelt: